Unsere Leistungen auf einen Blick

Orthopädische Maßschuhe

Diabetiker-Spezialschuhe

Diabetiker-Einlagen

Orthopädische Einlagen

Bandagen für Knie- und Sprunggelenk

Orthesen

Schuhzurichtungen

farbige Pädografie

Änderungsschneiderei

Schuhreparaturen

Jeder Maßschuh wird individuell angefertigt, jedoch hat nur der orthopädische Maßschuh die Aufgabe, definierte gesundheitliche Beschwerden zu lindern, Einschränkungen zu kompensieren, zu stabilisieren, Fehlstellungen zu korrigieren, das Gangbild zu normalisieren, Schmerzen zu lindern oder einer Verschlimmerung vorzubeugen. Die Verordnung für einen orthopädischen Maßschuh muss von einem Arzt erfolgen, unter Angabe der Diagnose und der notwendigen Veränderungen am Schuh.
Für Menschen mit Diabetes gestaltet sich der Schuhkauf oft als eine besondere Herausforderung. Kein Wunder: Schließlich hört und liest man ständig, wie gefährdet gerade die Füße bei Diabetes sind. Täglich solle man sie nach unbemerkten Verletzungen absuchen, sie baden, cremen und pflegen und bloß keine zu engen, scheuernden Schuhe tragen.
Füße von Diabetikern und Rheumatikern verlangen bereits im frühen Stadium der Erkrankungen nach einer speziellen Einlagenversorgung. Zielsetzung ist dabei eine gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts auf eine große Fußbelastungsfläche, Vermeidung von Druckspitzen sowie eine auf die individuelle Fußsituation abgestimmte orthopädische Stützwirkung, um den Fußfehlbelastungen und deren Folgen entgegenzuwirken.
  • Zur Entlastung
  • Zur gleichmäßigen Druckverteilung
  • Entlastung von Gelenken und Regionen an der Fusssohle
  • für eine stabile Rückfußlage
Bandagen schützen die Gelenke vor Überbeanspruchung. Im Sport werden Bandagen zum Schutz von Knochen und Gelenken eingesetzt.
Eine Orthese ist ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Gliedmaßen eingesetzt wird und industriell oder durch einen Orthopädietechniker oder Orthopädieschuhtechniker auf ärztliche Verordnung hin hergestellt wird.
Mit einer Schuhzurichtung ist in erster Linie eine orthopädische Schuhzurichtung gemeint, die ein Orthopädieschuhmacher oder Orthopädietechnik-Mechaniker durchführt. Diese Schuhzurichtungen sind individuell auf die Bedürfnisse des Trägers angepasste Arbeiten an Absatz, der Sohle und/oder des Schafts. Es handelt sich um Änderungen, die zum größten Teil Konfektionsschuhe betreffen. Sie gleichen Behinderungen aus und/oder beugen einer drohenden Behinderung vor. Bei einer Schuhzurichtung wird der vorhandene Schuh so umgestaltet, dass durch die Bearbeitung nach orthopädischen Vorgaben bestimmte Fußbeschwerden, ausgeglichen und/oder gelindert werden z. B. Spreizfuß, Knickfuß, Plattfuß, Kniefehlstellung, Spitzfuß etc.
Mit der farbigen Pädografie wird die Verteilung des Drucks der Fußsohle vermessen.